Vortrag und Diskussion: Verqueres Denken

Wegemuseum Wusterhausen Am Markt 3Wusterhausen/Dosse,

Bei Querdenker-Demonstrationen bilden sich Allianzen aus Esoteriker_innen und Rechtsextremen, Impfgegner_innen und Demokratiefeinden. Alternative Weltbilder sind nicht von sich aus progressiv oder emanzipatorisch. Die Grundlagen von Tierwohl, gesunder Ernährung und alternativen Lebensentwürfen können auch auf rechtem Gedankengut fußen und müssen deshalb genau hinterfragt werden.

Ideenwerkstatt & Lesung: Verbrannte Bücher, verbotene Autoren

Potsdam Museum Am Alten Markt 9Potsdam,

Im Jahr 2023 soll auf dem Potsdamer Bassinplatz ein Gedenkort an die Bücherverbrennung von 1933 entstehen. Am 22. Mai 2022 lädt deshalb die Stadt Potsdam alle Interessierten um 16:30 Uhr zu einer Ideenwerkstatt in das Potsdam Museum ein. Anschließend ab 18 Uhr folgt eine Lesung auf dem Alten Markt. Der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Pete Heuer, begrüßt zur Veranstaltung. In das historische Ereignis führt der Historiker Dr. Werner Treß vom Moses Mendessohn Zentrum ein. Durch die Veranstaltung führt die Potsdamer Hörfunkredakteurin Stefanie Schuster. Ab 18:00 Uhr lesen bekannte Potsdamerinnen und Potsdamer im Rahmen eines Lese- und Kulturprogramms auf dem Alten Markt Passagen aus Werken verbotener Autoren, und Schülerinnen und Schüler lesen eigene verfasste Texte. Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt.

Vorbereitungstreffen: Klar argumentieren gegen rechte Parolen

Michaelkirchengemeinde Spremberg Karl-Marx-Str. 47Spremberg,

Für eine demokratische, solidarische und plurale Gesellschaft gilt es gerade im Alltag einzustehen. Das ist oft schwierig, wenn wir mit menschenfeindlichen Aussagen in der Familie, auf der Arbeit oder im Sportverein konfrontiert werden. Wann lohnt sich die argumentative Auseinandersetzung, wann ist es besser zu gehen? Welche innere Haltung braucht es, um sich in solchen Situationen nicht aufzureiben?

Workshop: Klar argumentieren gegen rechte Parolen

Michaelkirchengemeinde Spremberg Karl-Marx-Str. 47Spremberg,

Für eine demokratische, solidarische und plurale Gesellschaft gilt es gerade im Alltag einzustehen. Das ist oft schwierig, wenn wir mit menschenfeindlichen Aussagen in der Familie, auf der Arbeit oder im Sportverein konfrontiert werden. Wann lohnt sich die argumentative Auseinandersetzung, wann ist es besser zu gehen? Welche innere Haltung braucht es, um sich in solchen Situationen nicht aufzureiben?

Tag der Offenen Gesellschaft #TdOG22

Am 18. Juni 2022 kommen überall in Deutschland Menschen zusammen, um sich bei gemeinsamen Essen kennenzulernen, an einem Tisch zu feiern und darüber zu diskutieren, in welcher Welt wir leben möchten. Der #TdOG22 steht für Geselligkeit, Austausch und Begegnung – und gegen Wut, Ausgrenzung und Isolation. Alle sind eingeladen mitzumachen.

Geführte Wanderung: „Die Nacht von Potsdam“ und das Kriegsende 1945

Eine thematische Wanderung geht an einigen Spuren der letzten Kriegsmonate in Potsdam vorbei. Neben den Folgen des Stadtbombardements in der Nacht vom 14. auf den 15. April 1945, später auch „Nacht von Potsdam“ genannt, werden Themen wie Zwangsarbeit, die Verfolgung und Ermordung Potsdamer Jüdinnen und Juden und die Besatzung der Stadt nach dem Kriegsende aufgegriffen.

Evaluations- und Vernetzungstreffen: Klar argumentieren gegen rechte Parolen

Michaelkirchengemeinde Spremberg Karl-Marx-Str. 47Spremberg,

Für eine demokratische, solidarische und plurale Gesellschaft gilt es gerade im Alltag einzustehen. Das ist oft schwierig, wenn wir mit menschenfeindlichen Aussagen in der Familie, auf der Arbeit oder im Sportverein konfrontiert werden. Wann lohnt sich die argumentative Auseinandersetzung, wann ist es besser zu gehen? Welche innere Haltung braucht es, um sich in solchen Situationen nicht aufzureiben?

Vortrag mit Diskussion: Verqueres Denken

ARTrium Schönhagen Schönhagener Dorfstr. 22Gumtow,

Bei Querdenker-Demonstrationen bilden sich Allianzen aus Esoteriker_innen und Rechtsextremen, Impfgegner_innen und Demokratiefeinden. Alternative Weltbilder sind nicht von sich aus progressiv oder emanzipatorisch. Die Grundlagen von Tierwohl, gesunder Ernährung und alternativen Lebensentwürfen können auch auf rechtem Gedankengut fußen und müssen deshalb genau hinterfragt werden.