Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Podiumsdiskussion und Workshops: Dem Rechtsextremismus in Deutschland keine Chance! Für eine wehrhafte Demokratie

10. November 9:00 - 15:00

Die Auseinandersetzung bzw. Bekämpfung des politischen Extremismus, insbesondere Aufklärung zu den Ursachen von Rechtsextremismus und eine Vermittlung von Kompetenzen zur Auseinandersetzung mit dessen Erscheinungen, bilden einen Schwerpunkt zur Stärkung der Wehrhaften Demokratie. Die Wahlen in Brandenburg (Landtags- und Kommunalwahlen) und zum Europäischen Parlament verlangen, ebenso wie die langfristige Vorbereitung „35 Jahre Mauerfall – 2024“, eine nachhaltige generationsübergreifende politische Bildung. Die in den Jahren gesammelten Erfahrungen soll in den aktuell komplizierten außen- /innenpolitischen Zeiten vor dem Hintergrund globaler und innerer pol. und wirtschaftlicher Turbolenzen (Kriege, Krisenprozesse in den USA, Umwelt, Neu-/Umorientierungen der südlichen Hemisphäre sowie spez. die Rolle Deutschlands in der EU) in den nächsten 18 Monaten, auch im Lande Brandenburg, aufgegriffen und unterstützt werden.

Durchführung einer ganztägigen Tagung mit:

Offene (Kurz-) Vorträge von Referenten/ -innen zu Themen von zu Ursachen für und Erscheinungen von Rechtsextremismus in den letzten 100 Jahre in Deutschland bis heute
Workshops (Politikwerkstatt) mit anschließender Podiumsdiskussion
Visite Gedenkstätte Topographie des Terrors und zu den Mauerresten nahe dem alten Grenzübergang Check-Point Charlie

Die politische Bildungsveranstaltung findet in der Bundesstiftung Aufarbeitung in Berlin statt. Um Anmeldung unter info@oberstufenzentrum-mol.de wird gebeten.

Veranstalter

Förderverein des Oberstufenzentrums Märkisch Oderland e.V.

Veranstaltungsort

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Kronenstraße 5
Berlin, 10117
Google Karte anzeigen
Telefon
+49 (30) 31 98 95-238

Veranstalter

Förderverein des Oberstufenzentrums Märkisch Oderland e.V.

Veranstaltungsort

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Kronenstraße 5
Berlin, 10117
Google Karte anzeigen
Telefon
+49 (30) 31 98 95-238