Landessportbund

Der Landessportbund ist der Spitzenverband für den Sport im Land Brandenburg.

Anschrift Schopenhauerstraße 34, 14467 Potsdam
Telefon 0331 971980
E-Mail info@lsb-brandenburg.de
Internet www.lsb-brandenburg.de
Facebook de-de.facebook.com/sportlandbrandenburg/

Der Landessportbund Brandenburg e.V. ist der Dachverband der Sportvereine und -verbände im Land Brandenburg. Er zeichnet sich für über 343.000 Sportlerinnen und Sportler verantwortlich, welche sich in über 3.000 Vereinen engagieren. Mittels der 18 Kreis- und Stadtsportbünde sowie der 57 Landesfachverbände werden sportliche Angebote in der gesamten Fläche Brandenburgs organisiert und umgesetzt.

Die Brandenburgische Sportjugend ist die eigenständig tätige Jugendorganisation des Landessportbundes Brandenburg. Ihre Mitglieder sind die in mehr als 2.500 Sportvereinen organisierten Kinder und Jugendliche sowie deren Jugendvertreter_innen.

Die Brandenburgische Sportjugend vertritt die Interessen von ca. 140.000 jungen Menschen im Alter unter 27 Jahren und ist somit der größte Jugendverband in Brandenburg. Die Sportjugend ist gemeinnützig und als freier Träger der freien Jugendhilfe anerkannt.

Unter dem Motto: „Immer in Bewegung“ leistet die Sportjugend ihren Beitrag zur Sportentwicklung im Land Brandenburg. Sie setzt sich für die Mitarbeit und Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen in den Sportvereinen und -verbänden ein und ist die Anwältin ihrer Interessen. Sie fördert ihre ganzheitliche Entwicklung, das Ehrenamt und forciert die Einheit von Nachwuchssport und Jugendarbeit. Durch Beratung, Anleitung und Begleitung unterstützt die Brandenburgische Sportjugend ihre Mitgliedsorganisationen und Partner_innen. Gemeinsam mit Multiplikatorinnen und Institutionen werden jugendgerechte Angebote im gesamten Land Brandenburg entwickelt und umgesetzt.

Mit zahlreichen „Sozialen Projekten“ unterbreitet sie Angebote zur gesellschaftlichen Integration, zur Stärkung des zivilbürgerlichen Engagements, zur Gewaltprävention, zum Demokratielernen und dem Ausbau demokratischer Handlungskompetenzen im Vereinsalltag sowie zur Schaffung von alternativen Freizeitbeschäftigungen.

Stellvertretend dafür stehen die Projekte „Freiwilligendienst im Sport“, „Außerschulische Jugendbildung“, „Internationale Jugendarbeit“ und „Frühkindliche Bewegungsförderung“.