Workshop: In Krisen wachsen - resilienter Umgang mit Trauma

24. März 2017
9:00 Uhr
Neuruppin, ESTAruppin e.V.
Café Hinterhof, Rudolf-Breitscheid-Straße 38, 16816 Neuruppin
März

Trauma ist eine normale Reaktion auf eine anormale Situation. In diesem Workshop geht es um eine Kompetenz-Entwicklung für Helfer_innen, die traumatisierte Menschen begleiten: Wie erkenne ich ein Trauma? Was kann ich tun? Wo liegen meine Grenzen? Was hilft? Ziel des Workshops ist die erfahrungsbasierte Vermittlung eines Handwerkzeugs für Helfer_innen. Die Teilnehmer_innen erfahren neurophysiologische Grundlagen zum Thema. Sie entdecken ihre eigenen Bewältigungsstrategien und sie erfahren, welche Ressourcen sie nutzen und welche sie noch entwickeln können.

„Basic Ph“ ist eine evidenzbasierte und in den Krisen der Welt seit über 30 Jahren eingesetzte und gut handhabbare Methode, wenn es um die Unterstützung von durch Krieg und Katastrophen traumatisierte Menschen geht. Sie wurde vom israelischen Psychologen Mooli Lahad und seinem Team insbesondere für Helfer_innen in Krisengebieten entwickelt.

Der Workshop vermittelt neben klassischen auch künstlerische Coaching-Methoden, bezieht die Erfahrungen der Teilnehmenden mit ein und nutzt deren kreative Ressourcen zur Entwicklung einer eigenen Resilienz fördernden Geschichte, über die die Erfahrung im Alltag weitergegeben werden kann.

Referentin: Ines Meyer-Kormes, Theaterpädagogin und -therapeutin, Coach

Anmeldung bis zum bis zum 10.03.2017 unter i.meyer-kormes@estaruppin.de

Die Teilnahme ist kostenlos.