„Das Gelände“ - Filmvorführung und Diskussion

28. Mai 2017
14 Uhr
Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald
Belower Damm 1, 16909 Wittstock
Mai

Filmvorführung und Diskussion:

In der Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald wird der Dokumentarfilm „Das Gelände“ von Martin Gressmann gezeigt, der auf der Berlinale 2015 mit dem Preis der Deutschen Filmkritik als „bester Dokumentarfilm" ausgezeichnet wurde. Der Film thematisiert den Umgang mit dem mitten in Berlin gelegenen Gelände der heutigen „Topographie des Terrors“ in der Zeit von 1986 bis 2013. Hier befand sich von 1933 bis 1945 die Zentrale der Gestapo und der Reichsführung SS, die den Terror und den Völkermord in Deutschland und in Europa planten und organisierten.

Anschließend findet ein Gespräch mit dem Filmemacher Martin Gressmann und dem Direktor des Dokumentationszentrums Topographie des Terrors, Andreas Nachama, über den Film, den besonderen Ort und das bürgerschaftliches Engagement für die Erinnerung an die NS-Verbrechen statt.

Der Eintritt ist frei.