Buchvorstellung "Unter Sachsen"

18. Juli 2017
19:00 Uhr
freiland Potsdam
Café (Haus 2), Friedrich-Engels-Straße 22, 14473 Potsdam
Juli

Bautzen, Freital, Hoyerswerda - warum immer Sachsen?

Buchvorstellung und Diskussion über Rassismus und rechte Gewalt in Sachsen und Brandenburg mit den HerausgeberInnen Heike Kleffner und Matthias Meisner, Moderation: Anna Spangenberg.

Sind die sogenannten sächsischen Verhältnisse mit der Pegida-Bwegung und den vielen rechten Gewalttaten ein auf den Freistaat begrenztes Phänomen? Oder muss die zunehmende Radikalisierung der gesellschaftlichen Mitte als Vorbote künftiger politischer Veränderungen in ganz Deutschland verstanden werden? Und wie sieht im Vergleich die Lage in Brandenburg aus?

Eine gemeinsame Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg und des Ch. Links Verlags.

Informationen zum Buch: Heike Kleffner und Matthias Meisner (Hrsg.): Unter Sachsen. Zwischen Wut und Willkommen