Aktuelles

Udo Voigt vor dem Konterfei des Hitler-Stellvertreters Rudolf Hess
26. Mai 2014

"Jede Stimme für die NPD ist eine zu viel"

24.021 Stimmen bei der Europawahl und 62.470 Stimmen bei den Kommunalwahlen erreichte die NPD in Brandenburg. Der Aktionsbündnis-Vorsitzende Thomas Wisch ruft demokratische Abgeordnete auf, der NPD in den Kommunalparlamenten geschlossen entgegen zu treten.
12. Mai 2014

Franz-Bobzien-Preis für Berliner Schule

Mit dem Preis der Stadt Oranienburg und der Gedenkstätte Sachsenhausen wurde dieses Jahr die 7. Integrierte Sekundarschule in der Ringstraße aus Berlin Tempelhof-Schöneberg für ihr "Ziegelsteinprojekt" ausgezeichnet.
Thomas Wisch
10. April 2014

„Den Menschen Mut machen“

Ein Gespräch mit Thomas Wisch, dem neu gewählten Aktionsbündnis-Vorsitzenden, über seine Erfahrungen und Ideen in der Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus
Vorstandswahlen beim Aktionsbündnis Brandenburg, 7.4.2014
10. April 2014

Aktionsbündnis mit neuem Vorstand

Das Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit hat einen neuen Vorstand. Zum Vorstandsvorsitzenden wählten die Mitglieder am Montag in Potsdam den 49jährigen Theologen Thomas Wisch aus Lehnin.
"Schöner leben ohne Nazis in Wittenberge"
31. März 2014

Schöner leben ohne Nazis

Zahlreiche Vereine, Parteien, Kirchen und Initiativen rufen für Samstag, den 5. April zum Protest gegen einen geplanten rechten Aufmarsch in Wittenberge in der Prignitz auf.
Ausschnitt des Titelblatts "Eigentlich fühle ich mich hier wohl"
12. März 2014

Tagung: Alltagsrassismus in Brandenburg

Der Verein Opferperspektive, die Landeshauptstadt Potsdam, die Friedrich Ebert Stiftung und das Aktionsbündnis laden gemeinsam zu einer Tagung am 26. März nach Potsdam ein.
Protestdemo, Schild: "Cottbus - Kein Ort für Nazis"
30. Januar 2014

Cottbus bekennt Farbe – wir auch!

Das Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit unterstützt den Aufruf „Cottbus bekennt Farbe“ und bittet Bürgerinnen und Bürger aus ganz Brandenburg, den Protest gegen die NPD-Demonstration am 15. Februar zahlreich zu unterstützen.
Logo Franz-Bobzien-Preis
8. Januar 2014

Bis zum 31. Januar bewerben: Franz-Bobzien-Preis

Im Frühjahr wird anlässlich des 69. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Sachsenhausen der Franz-Bobzien-Preis vergeben. Der Preis wird zum dritten Mal verliehen. Bis zum 31. Januar 2014 können noch Bewerbungen eingereicht werden.