Aktuelles

Cover des Heftes "Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Brandenburg"
15. September 2016

Studie: Ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit

Judith Vey und Madeleine Sauer haben in Brandenburg Flüchtlinge, freiwillige Helfer und Sozialarbeiter nach ihren Erwartungen an die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe befragt und Empfehlungen für die freiwillige Arbeit entwickelt.
14. September 2016

Stellenausschreibung

In eigener Sache: Wir suchen zum 1. November 2016 eine Kollegin/ einen Kollegen für den Arbeitsbereich Kommunikation in der Geschäftsstelle des Aktionsbündnisses Brandenburg. Bewerbungsschluss ist der 1. Oktober 2016.
11. Juli 2016

NSU-Untersuchungsausschuss startet

Aufgrund des brandenburgischen Untersuchungsausschussgesetzes ist die Öffentlichkeit bislang von NSU-Untersuchungsausschuss im Landtag weitgehend ausgeschlossen. Der Aktionsbündnis-Vorsitzende Thomas Wisch fordert deshalb eine schnelle Gesetzesänderung.
Briefkastenaufkleber: Keine Werbung der NPD!
23. Mai 2016

Unerwünschte Werbung: NPD muss zahlen

Die NPD muss eine Geldstrafe von 4.000 Euro bezahlen, weil sie Wahlwerbung in Briefkästen steckte, auf denen der Hinweis „Keine Werbung der NPD!“ angebracht war. Geklagt hatten Mitglieder der Bürgerinitiative Buchholz: offen und bunt.
Drohpostkarte des "III. Wegs"
9. Mai 2016

Neonazi-Ausreiseaufforderung hat Tradition

Kürzlich machte die Neonazipartei "III. Weg" mit einer perfiden Aktion auf sich aufmerksam. Postkarten mit Gutscheinen für die "Ausreise aller Überfremdungsbefürworter" wurden in Brandenburg versendet. Solche Hetzschreiben haben eine Jahrzehnte alte Geschichte.
26. April 2016

Aufklärung ohne politische Rücksichtnahmen!

Resolution des Aktionsbündnisses zum anstehenden NSU-Untersuchungsausschuss im Brandenburger Landtag: Akten müssen bereit gestellt, Konsequenzen gezogen werden. Zudem: Audio-Mitschnitt der Podiumsdiskussion zum Thema.
Neonazis, NSU und V-Leute: Wie klärt Brandenburg auf?
31. März 2016

NSU-Mordserie - Wie klärt Brandenburg auf?

Neonazis, Terrorismus, V-Leute - und viele offene Fragen, auch im Land Brandenburg. Was wird getan für die Aufklärung, was ist von einem Untersuchungsausschuss zu erwarten? Diskussion am 25. April in Potsdam