Schöner leben

NPDler Sebastian Schmidtke beim Rangeln mit der Polizei
4. September 2014

In der Presse wird Sebastian Schmidtke "Berlins gefährlichster Nazi" genannt. Nicht ohne Grund: Schmidtke ist verurteilter Volksverhetzer und hält engen Kontakt zu den militanten "Kameradschaften". Mehrfach musste die Polizei deshalb bei ihm Hausdurchsuchungen machen.

NPD-Kandidat Benjamin Kuhirt
21. Mai 2014

Benjamin Kuhirt ist Kandidat für die Stadtverordnetenversammlung in Rathenow und für den Kreistag Havelland. Dafür macht er eifrig Werbung: Auf Wahlkampf-Kundgebungen gibt er sich freundlich und verteilt Flyer. In der Vergangenheit fiel er weniger mit solcher Bürgernähe auf.

NPD-Kandidat Pascal Stolle
16. Mai 2014

Vom Bordstein bis zur Skyline ist wohl das Motto von Pascal Stolle. Der Neonazi kandidiert für den Kreistag Potsdam-Mittelmark für die NPD. Die Wahl wäre ein ziemlicher Aufstieg: Vor einigen Jahren saß Stolle noch im Gefängnis.

NPD-Demonstration am 1. Mai 2014 in Rostock
9. Mai 2014

Die NPD will "das System" abschaffen und meint damit, dass die Demokratie verschwinden soll. Warum tritt sie dann überhaupt zur Wahl an?

NPD-Kandidat Thomas Haberland
3. Mai 2014

Die 1990er Jahre waren in mancher Hinsicht ein dunkles Jahrzehnt mit rechten Gewaltexzessen und Brandanschlägen gegen Asylsuchende, Obdachlose, linke Jugendliche. Ein trauriger Höhepunkt in Brandenburg war der Brandanschlag auf die Baracke 38, die jüdische Baracke des ehemaligen KZ Sachsenhausen.

NPD-Kandidat Michel Müller
29. April 2014

Bei den Kommunalwahlen tritt im Havelland ein prominenter Neonazi und Gewalttäter an. Der Rathenower Michel Müller kandidiert für die Stadtverordnetenversammlung und für den Kreistag Havelland. Was die NPD verschweigen möchte: Er hat eine kriminelle Vergangenheit.

17. April 2014

Ab sofort gibt es Aktionskits mit vielen Stickern, Armbändern, Poster, Straßenkreide, Infos und Ideen, all das in einem schicken Beutel mit dem Aufdruck "Schöner leben ohne Nazis" – kostenlos zu bestellen!

16. April 2014

"Schöner leben ohne Nazis" steht auf knallbunten Wahlplakaten, mit denen der Ring politische Jugend in Brandenburg in den Wahlkämpfen in diesem Jahr gegen rechtsextreme Propaganda vorgehen will.